Moth EuroCup Act 2 – Ebensee, Austria

Eingetragen bei: EuroCup | 0

Die Wettervorhersage lies leider vor dem Wochenende der Traunsee Action Days sehr zu wünschen übrig, die 17 angereisten Mottensegler hofften jedoch das Beste. Nach einem aufgrund Windmangels erfolglosen Versuch am Freitag eine Wettfahrt zu segeln wurden am Samstag gleich mehrere Versuche unternommen. Nach den ersten Flügen in der Vorstartphase flaute der Wind jedoch immer wieder ab, vor allem in der Nähe der Luvboje war der Druck sehr mager. Von vier gestarteten Wettfahrten konnte nur eine verkürzt ins Ziel gesegelt werden, auch in dieser waren im ersten Teil der Vorwind alle zum Lowriden verdammt.

Nach einem weiteren ausgezeichneten Frühstück in der vom Veranstalter zur Verfügung gestellten Pension waren die Erwartungen für Sonntag gemischt. Der Wind kam, kurz darauf auch der Regen. Starker Regen, welcher es unmöglich machte die Böen auf dem Wasser zu erkennen. In sehr drehenden und wechselnden Windverhältnissen konnten noch zwei Wettfahrten gesegelt werden, bevor der Wind wieder abflaute.

Die Segler aus Finnland, Kroatien, Slovenien, Deutschland und Österreich waren trotz der widrigen Verhältnisse auch bei der Siegerehrung noch guter Dinge, Max Stelzl konnte sich mit drei ersten Plätzen souverän vor Michael Schönleitner und Erik Lindahl (FIN) den Sieg sichern. Auch dahinter wurde hart gekämpft, Konstantin Kobale wurde als achter dritter Österreicher, knapp gefolgt von Florian Karnutsch (9.), Oliver Kobale (11.), Doug Culnane (12.) und Philipp Rakuschan (13.).