Bericht SP Skiffmania, Diessen

Eingetragen bei: SP-Regatta | 0

“Abnehmender Wind aus zunehmenden Richtungen”

 

Die Meldeliste der Skiffmania 2015 versprach eine große Veranstaltung, neben 49er, 14ft und Musto-Skiff stellten die Motten mit 18 Meldungen die stärkste Klasse. Der Wetterbericht war durchwachsen, verschiedene Prognosen versprachen wechselhafte Verhältnisse.

Der für Samstag, 11 Uhr angesetzte Start verzögerte sich, da die vorhergesagte Windrichtung ein wenig auf sich warten ließ. Bald war es aber soweit, das Getümmel an der Slipanlage löste sich auf und bei leichtem, teilweise zum Foilen ausreichenden Wind waren die Segler am Weg zur Startlinie. Dort angekommen wurde die erste Wettfahrt gestartet, der Wind pendelte zwischen 4 und 8 Knoten und das ein oder andere Grad hin und her. Einzelne Böen konnten die Boote aus dem Wasser heben. Stop and Go quasi. In der Böe bleiben und schnell zur nächsten segeln war die Devise, am Besten gelang dies Max Stelzl, der sich in einem spannenden Finish auf der letzten Vorwind den Wettfahrtsieg holen konnte. Michael Schönleitner, der mit gebrochenem (und getapetem) Ausleger unterwegs war, erwischte weniger Windstriche und wurde Achter.

Obwohl sich der Wind eher ab- als aufbaute wurde im Anschluss eine weitere Wettfahrt gestartet. (In der Pause frischte der Wind natürlich kurz auf stabile 8-10 Knoten auf, war aber schnell wieder weg) Die rechte Kursseite war klar bevorzugt, Michael konnte mit wenigen anderen einen Steuerbordstart in die nächste Böe perfekt nutzen und war mitten im “Leading-pack”. Max startete leider nach Links, konnte aber mit einer frühen Wende das nötigste retten und den Anschluss zur Spitzengruppe halten. Ein paar Böen und Runden später wurde es vor dem Ziel nochmal spannend, Max und Michi halsten zwischen 49ern und Mustos um den letzten Windstrich und auch Harald Steiner, Adriano Petrino und Henri Baudet waren noch mitten im Geschehen. Michael konnte einen starken zweiten Platz sichern, Max rutschte leider in der letzten Halse aus und wurde Fünfter.

Nach kurzem Warten am Wasser entschied der Wettfahrtleiter, dass es an der Zeit war wieder Richtung Diessen zu segeln. (Die Lasagne wartete!)

Leider setzte sich am Sonntag kein Segelbarer Wind durch und es blieb bei folgendem Ergebnis:

1. Max Mäge (2,1)

2. Max Stelzl (1,5)

3. Adriano Petrino (5,3)

4. Michael Schönleitner (8,2)

5. Thomas Huber (3,9)

 

Gesamtergebnis: http://diessner-segel-club.de/images/Regatten/2015/dsc_skiffmania_2015_moth_endergebnis.pdf

Fotos: https://www.flickr.com/photos/diessen/sets/72157649864677463/